Aktuelles

Das Bündnis stellt sich vor

Themen & Projekte

Termine

Downloads

Presse

Links

interner Bereich

 

PRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis 03.02.2011

Familienfest: Anmelden und Mitmachen!

Landrat Burkhard Albers: Das Familienfest im Rheingau-Taunus-Kreis findet am Sonntag, 15. Mai 2011 von 11 bis 17 Uhr auf dem Gelände des Pestalozzi-Gymnasiums in Idstein statt

Unter dem Motto „Mitgedacht, mitgemacht - für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf" steht die dritte Auflage des Familienfestes im Rheingau-Taunus-Kreis, das auch 2011 wieder ein buntes, fröhliches und abwechslungsreiches Programm mit vielen Informationen bieten soll. Am Aktionstag 2011 dreht sich alles um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Eltern mit Schulkindern. Aus gutem Grund: Für 85 Prozent der Eltern mit Kindern zwischen sechs und 14 Jahren ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein Top-Thema der Familienpolitik. „Denn sobald der Nachwuchs in die Schule kommt, stehen viele berufstätige Eltern vor der Herausforderung, die Balance von Familie und Beruf neu zu organisieren“, betont Landrat Burkhard Albers.

Landrat Albers bittet schon jetzt darum, sich den 15. Mai „dick im Kalender anzustreichen“ und er fordert Initiativen, Vereine und Verbände auf, das Programm beim Familientag mit zu gestalten. „Es gibt im Kreis viele engagierte Menschen, die ihre Ideen und ihre Arbeit einbringen, um den Kreis noch familienfreundlicher zu gestalten“, betont Landrat Burkhard Albers und weiter: „Auf diese ehrenamtliche Engagement sind wir sehr Stolz.“ Das Lokale Bündnis für Familie im Rheingau-Taunus-Kreis will als Veranstalter des Festes gemeinsam mit den vielen Akteuren deutlich machen, wie Familienfreundlichkeit im Landkreis gelebt wird.

Das Familienfest für alle Generationen findet am Sonntag, 15. Mai 2011, von 11.00 bis 17.00 Uhr, auf dem Gelände der Pestalozzischule in Idstein statt. „Wir wollen Initiativen, Einrichtungen und Vereinen die Möglichkeit geben, sich und ihre Projekte, die sich mit dem Familienfreundlichkeit befassen, zu präsentieren“, so Albers. Die ersten beiden Familienfeste entwickelten sich zu einer Plattform der Ideen. Es gab viele Anregungen und Gespräche zwischen den Akteuren. Landrat Albers: „Alle Initiativen und Vereine sind nun wieder eingeladen, bei Spiel und Spaß ihre Projekte und Visionen den Besuchern vorzustellen.“

Alle Bürgerinnen und Bürger Im Kreis profitieren von mehr Familienfreundlichkeit im täglichen Umgang. „Familienfreundlichkeit ist aber auch ein wichtiger Standortfaktor“, so Landrat Albers, der das Familienbündnis initiiert hat. „Deshalb wird Unternehmen und Kommunen die Möglichkeit geboten, ihr soziales Engagement vorzustellen und daraus einen Imagegewinn und hohen Bekanntheitsgrad in der Region zu erzielen.“ Zudem wird der familienfreundlichste Betrieb im Kreisgebiet ausgezeichnet. „Wir wollen natürlich auch weitere Akteurinnen und Akteure für unser Bündnis gewinnen, die neue Projekte und Ideen einbringen“, so Albers.

Der 15. Mai ist der internationale Tag der Familie. Bundesweit finden an diesem Tag, vielfältige Veranstaltungen rund um das Thema Familie statt. Zahlreiche Bündnisse zeigen, was sie für Mitglieder aller Generationen vor Ort leisten und machen auf die besondere Bedeutung der Familie für unsere Gesellschaft und den Staat aufmerksam. Die Planungen für das Fest laufen bereits auf Hochtouren. Zur Beteiligung am Aktionstag sind alle aufgerufen, die etwas für Familien tun: Kommunen, Unternehmen, Verbände, Kammern, Krankenhäusern und Kliniken, Freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Sport- und Freizeitvereine, Bildungseinrichtungen, Mehrgenerationenhäuser, Familienzentren und alle anderen engagierten Akteure.

Ein umfangreiches Bühnenprogramm sowie Mitmachparcours laden die Gäste ein. Wer sein Engagement zeigen und etwas zum Bühnenprogramm und zu den Mitmach-Aktionen auf dem Gelände der Pestalozzischule beisteuern möchte, meldet sich bei der Projektkoordinatorin, Karin Becker, Telefon 06128-927781 oder E-Mail k.becker@vhs-rtk.de.

Am 15. Mai, dem Internationalen Tag der Familie“, laden die Lokalen Bündnisse für Familie zum jährlichen bundesweiten Aktionstag ein. Deutschlandweit zeigt die Initiative an diesem Tag, was in ihr steckt. Am 15. Mai sind alle aufgerufen, die sich für familienfreundliche Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Lokale Bündnisse, Unternehmen, Kommunen, Kammern, Arbeitsagenturen, Vereine, Verbände und soziale Initiativen, freie Träger und viele mehr. Lokal und bundesweit hat sich der jährliche Aktionstag zu einem wirkungsvollen, gemeinsam getragenen Element der Bündnisinitiative entwickelt.

Vor Ort werden Familien eingebunden, Themen platziert und vertieft, Resümees der bisherigen Bündnisarbeit gezogen und - zuvorderst - wird auf Bündnisse, ihre Akteure, Projekte und die erzielten Wirkungen aufmerksam gemacht. Die Einladung zur Mitgestaltung wirkt: neue Akteure stoßen dazu, der Bekanntheitsgrad der Initiative wächst kontinuierlich, die strategische Bedeutung der Lokalen Bündnisse als erfolgreiche Netzwerke wächst zunehmend und Familien merken, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit. Gerade das gemeinsame zielgerichtete Tun macht die Stärke aus - vor Ort und bundesweit. Landrat Albers ruft aus den genannten Gründen zum Mitmachen auf: „Wir können gemeinsam ein unvergessliches Fest gestalten.“

 

zurück

 

oben